0:3 Heimniederlage gegen Grafschafter SV

Der Tabellendritte wurde am ersten Adventssonntag seiner Favoritenrolle gerecht und gewann hoch verdient. Wie bereits bei der Hinspielniederlage wurde die Taktik von Trainer Dennis Schütz bereits nach wenigen Minuten durch einen zweifelhaften Elfmeterpfiff empfindlich gestört. Der Schütze ließ sich die Chance zur Führung in der 10. Minute nicht nehmen und verwandelte sicher zum 0:1. Nur zwei Minuten später parierte der Gästekeeper einen Freistoß von T. Schmidgen zur Ecke ab. Wenig später versuchte es der Goalgetter von der linken Seite aus sehr spitzem Winkel und traf das Außennetz. In der Folgezeit wurden die Gäste stärker und hatten mehrfach sehr gute Gelegenheiten, um das Ergebnis höher zu schrauben. Mal rettete Mannschaftskapitän M. Behnke oder Keeper Mettes Baltes in Zusammenarbeit mit dem zweikampfstarken M. Schmitz. Erst in der 38. Minute hatte die SG nochmal eine Torgelegenheit: A. Heuser spielte gut in den Lauf von A. Gleich, aber dessen Schuss ging über das Gehäuse von Grafschaft. Nach der Halbzeit mussten die eh ersatzgeschwächten Hausherren auch noch A. Heuser ersetzen. Nach einer undurchsichtigen Aktion behielt ein Gästestürmer in der 50. Minute die Übersicht und traf zum vorentscheidenden 0:2 aus rd. 12 m Entfernung. M. Baltes rettete in der 63. Minute gegen einen guten Schuss mit einer Hand zur Ecke ab. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld wurde die SG-Abwehr mit einem feinen Pass in den 16-m-Raum ausgehebelt und ein Angreifer verwertete das Zuspiel zum 0:3 ohne Chance für den SG-Keeper. In der Folgezeit war auf beiden Seiten etwas „die Luft raus“. Zweimal hatten die Grafschafter Spieler noch die Gelegenheit, weitere Treffer zu erzielen, aber letztlich blieb es beim 0:3. Die SG konnte dadurch natürlich keinen Boden auf die anderen Teams im Abstiegskampf gutmachen – tröstlich blieb allerdings, dass auch die Mitkonkurrenten um den Abstieg punktlos blieben.

Kader: Mettes Baltes, Andreas Heuser, Marcel Schmitz, Jonas Löpp, Alexander Gleich, Stephan Apel, Timo Schmidgen, Marco Behnke, Jan Flasshaar, Willi Seul, Thomas Fabritius, Moritz Körner, Thomas Bläser und Dennis Schütz

3:2 Niederlage bei der SG Ahrtal stoppt Aufwärtstrend

Bei ungewöhnlichen aber angenehmen Temperaturen und Sonnenschein traten am die „Schützlinge“ am 24.11.2019 auf dem Hartplatz in Hönningen ersatzgeschwächt auf das Team der SG Ahrtal. Die Anfangsviertelstunde plätscherte ohne nennenswerte Höhepunkte dahin. Bereits hier merkte man, dass der ein oder andere SG-Spieler nicht die Form der letzten beiden Spiele hatte konservieren können. In der 16. Minute schaltete sich Linksverteidiger T. Schlorke mit in den Angriff ein und flankte von der Torauslinie in den gegnerischen Strafraum. Die Flanke wurde von den Hausherren abgefangen und sofort ein Konterangriff vorgetragen, der letztlich über die offene linke Abwehrseite zum 1:0 für Ahrtal führte. Kein SG-Spieler hatte hier die klar erkennbare Lücke geschlossen. Nachdem die Ahrtaler kurz darauf den Ball über das SG-Tor geschossen hatte, hatte die SG eine erste Tormöglichkeit. R. Greulich passte zu A. Heuser, dessen Abschluss aber misslang. Nach einer halben Stunde Spielzeit hatte die SG noch nicht das Niveau der Vorwochen. Mannschaftskapitän G. Schmitz versuchte einen Abschluss aus 18 m, bekam aber keinen Druck hinter den Ball, so dass der Keeper das Spielgerät locker aufnehmen konnte. A. Heuser versuchte kurz darauf den Keeper mit einem Lupfer aus 12 m zu überlisten, aber auch hier behielt der Torhüter die Oberhand. In der 36. Minute spielte A. Heuser gut zu T. Schmidgen, der sehenswert den Ball aus 16 m mit links an den rechten Innpfosten schoss und von dort prallte der Ball zum umjubelten 1:1 Ausgleich. Nur zwei Minuten später bereits der nächste Torabschluss von T. Schmidgen nach doppeltem Doppelpass mit A. Heuser – hier hielt der Keeper. Der nächste SG-Angriff wurde von T. Schmidgen von der rechten Seite mit viel Übersicht und Ruhe zum 1:2 abgeschlossen. Die Freude währte nicht sehr lange. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff erzielten die Hausherren nach der dritten Ecke in Folge, durch eine Unachtsamkeit der SG-Abwehr begünstigt, den Ausgleich. Psychologisch ein bitterer Abschluss von Halbzeit eins. Nach dem Seitenwechsel vielleicht so etwas wie die Spielentscheidung: In der 50. Minute scheiterte zunächst A. Heuser am gegnerischen Keeper und der Nachschuss von G. Schmitz verfehlte das Tor. Drei Minuten später erzielten die Ahrtaler mit einem sehenswerten Freistoß von der Strafraumgrenze das 3:2. Innerhalb von wenigen Minuten war die Begegnung gekippt. Die SG-ler wirkten etwas geschockt und stärkten damit die Gastgeber, die in der Folgezeit mehrfach an M. Baltes im SG-Tor scheiterten. In der 65. Minute spielte S. Apel gut in den Lauf von A. Heuser, aber diese Chance wurde vertan. Nun waren wieder die Hausherren am Zug und scheiterten mehrere Male am SG-Keeper. Erst in den letzten Minuten ergab sich nochmal die Chance auf ein Unentschieden, aber A. Gleich hatte an diesem Tag wohl kein „Zielwasser“ getrunken, so dass es bei der 3:2 Niederlage blieb. Am kommenden Sonntag trifft die SG um 12.30 Uhr auf den Tabellendritten aus der Grafschaft. Die Heimspiele werden ab jetzt absprachegemäß in Brohl ausgetragen und die Verantwortlichen würden sich über zahlreiche Besucher sehr freuen.

Kader: Mettes Baltes, Andreas Heuser, Marcel Schmitz, Alexander Gleich, Stephan Apel, Tom Schlorke, Gordian Schmitz, Timo Schmidgen, Lukas Göbel, Jan Flasshaar, Thomas Fabritius, Moritz Körner, Robert Greulich und Dennis Schütz

Timo Schmidgen trifft 4x beim 4:1 Sieg gegen Westum

Im ersten Rückrundenspiel trafen die „Schützlinge“ auf die zweite Mannschaft der SG Westum. Gegen den Tabellenvierten hatte die SG noch eine Rechnung offen, da das Hinspiel mit 1:3 verloren ging. In der 2. Minute zirkelte T. Schmidgen einen Freistoß um die Mauer, aber der Gästekeeper wehrte zur Ecke ab. Westum vergab in der 5. Minute eine erste Torgelegenheit. R. Greulich spielte einige Minuten später gut T. Schmidgen an, der knapp am Tor vorbeischoss. Die Gäste konterten direkt im Anschluss, der Abschluss verfehlte das SG Tor ebenfalls knapp. In der 20. Minute konnte sich der Gästekeeper gegen A. Heuser auszeichnen und bewahrte sein Team vor einem Rückstand. Nach knapp einer halben Stunde Spielzeit behielt der Keeper auch gegen einen Schuss von T. Schmidgen die Oberhand. Nur eine Minute später vernaschte dann der Goalgetter der SG seinen Gegenspieler und traf platziert zum 1:0 aus 18 m Entfernung. Nachdem Westum in der 33. Minute über das SG-Tor schoss folgte wenig später eine Großchance für die Gäste. Der Mittelstürmer hatte sich durch die Mitte energisch durchgesetzt, schoss aber letztlich über das Tor. Nach einer abgefangenen Westumer Ecke konterte die SG bestens. R. Greulich bediente T. Schmidgen, der im ersten Versuch noch am Keeper scheiterte, aber der Nachschuss bedeutete das 2:0. Kurz vor der Halbzeit legte T. Schmidgen zu A. Heuser ab, aber diese Chance konnte nicht genutzt werden. Kurz nach dem Pausentee schoss T. Schmidgen rechts am Tor vorbei. Die Gäste kamen ebenfalls zu einem Abschluss. Der Ball wurde von M. Baltes im SG-Tor an den Pfosten gelenkt – der Nachschuss zappelte im SG-Netz zum 2:1. Nur eine Minute danach sah ein Westumer Spieler die gelb/rote Karte und konnte frühzeitig zum Duschen gehen. Die SG spielte nun klug die Überzahl aus. R. Greulich legte in den Lauf von T. Schmidgen, der in der 55. Minute zum 3:1 traf. Trotzdem ließen die SG-Spieler die Gäste kommen und lauerten selber weiter auf Konter. G. Schmitz legte gut über rechts in den Lauf des starken J. Flasshaar, dessen Schuss nur knapp Winkel den Westumer Tores verpasste. R. Greulich legte einen Eckball quer zu G. Schmitz. Dessen Schuss lenkte der Keeper gerade noch an die Latte des Tores. Mannschaftskapitän M. Behnke hatte Pech, dass sein verdeckter Schuss nur knapp am Pfosten vorbei strich. R. Greulich zeigte eine enorme läuferische Leistung und scheiterte in der 73. Minute nur noch am Keeper. Den Abpraller verwertete T. Schmidgen mit seinem vierten Treffer zum Endstand von 4:1. In den letzten Minuten schoss G. Schmitz nochmals knapp über das Tor und T. Schmidgen traf mit einem Freistoß aus 25 m die Latte des Westumer Gehäuses. Die Mannschaft spielte in dieser Begegnung aus einem Guss. Aus der sicheren Viererkette heraus wurde häufig sehenswert nach vorne kombiniert. Aufgrund der Anzahl an sehr guten Torgelegenheiten geht der Sieg auch in dieser Höhe absolut in Ordnung. Am kommenden Sonntag, 24.11.2019, tritt die Mannschaft bei der SG Ahrtal Dümpelfeld auf dem Hartplatz in Hönningen an. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.

Kader: Mettes Baltes, Andreas Heuser, Marcel Schmitz, Alexander Gleich, Tom Schlorke, Gordian Schmitz, Timo Schmidgen, Lukas Göbel, Marco Behnke, Michael Ockenfeld, Jan Flasshaar, Thomas Fabritius, Moritz Körner, Robert Greulich und Dennis Schütz

Erster Sieg im letzten Spiel der Hinrunde

Beim nie gefährdeten 5:0 Heimsieg gegen die Mannschaft der SG Oberahrtal zeigte die Mannschaft von Trainer Dennis Schütz eine gute spielerische und kämpferische Leistung. Nach einem nervösen Beginn durch beide Teams erzielte Goalgetter T. Schmidgen in der 6. Minute, über die linke Angriffsseite kommend, das frühe 1:0. In der 13. Minute parierte der Keeper der Gäste einen Freistoß von T. Schmidgen und wehrte zur Ecke ab. Mittelfeldmotor Andi Heuser hätte in der 24. Minute erhöhen können, scheiterte aber am guten Torhüter. Kurz darauf schoss ein Gästestürmer aus 24 m über das von M. Baltes gehütete SG-Tor. Nach einer halben Stunde Spielzeit schoss T. Schlorke von der linken Seite kommend knapp am Tor rechts vorbei. In der 35. Minute erzielte T. Schmidgen das 2:0 – fast eine Kopie des ersten Treffers. Kurz vor der Halbzeit köpfte ein Oberahrtaler Spieler nach einem Eckball über das SG-Tor. Nach dem Pausentee fing die SG in der 50. Minute einen Angriff der Gäste ab und konterte schulbuchmäßig. Letztlich legte A. Heuser quer zu T. Schmidgen, der mit einem platzierten Schuss in den Winkel mit seinem dritten Treffer das 3:0 erzielte. Die Gäste gaben sich aber noch nicht auf. Ein Angreifer schoss in der 55. Minute von der rechten Seite knapp links am Tor vorbei. Zehn Minuten später legte T. Schmidgen schön auf T. Schlorke auf - dessen Schuss prallte vom Pfosten zurück ins Spielfeld. Nach 75 Minuten Spielzeit hatte A. Heuser nochmals die Chance, einen Treffer zu erzielen – ein kurzes Zögern nutze ein Abwehrspieler, um in höchster Not zur Ecke zu retten. Diesen Eckball von G. Schmitz verwertete A. Gleich volley aus 5 m zum 4:0. In der 80. Minute bewahrte der umsichtige M. Schmitz die SG vor einem Gegentreffer und nur drei Minuten später erzielte der gleiche Spieler mit einem „Sonntagsschuss“ aus 32 m in den Winkel des Gästetores das 5:0. Wenig später konnte sich M. Baltes nochmals mit einer tollen Parade auszeichnen. Mit diesem ersten Sieg in der lfd. Saison konnte die SG zumindest auf Tuchfühlung mit den anderen Mannschaften der B-Klasse bleiben. Garant für den Sieg war die diesmal gut abgestimmt wirkende Abwehr. Über die Außenbahnen kam fast keine Flanke in den Strafraum der SG. L. Göbel zeigte sich als „Herr der Lüfte“ und gewann quasi jedes Kopfballduell. Im nächsten Spiel am kommenden Samstag, 16.11.2019, 17.15 Uhr in Gönnersdorf, kommt mit der SG Westum II der Tabellenvierte zum ersten Spiel der Rückrunde nach Gönnersdorf. Die weiteren Heimspiele der SG werden dann in Brohl ausgetragen.

Kader: Mettes Baltes, Andreas Heuser, Marcel Schmitz, Jonas Löpp, Alexander Gleich, Stephan Apel, Tom Schlorke, Gordian Schmitz, Timo Schmidgen, Lukas Göbel, Marco Behnke, Michael Ockenfeld, Jan Flasshaar, Willi Seul, Thomas Fabritius, Moritz Körner und Tim Kohlenbeck

7:2 Niederlage in Müllenbach

Die SG reiste am 30.10.2019 zum Nachholspiel nach Müllenbach mit 11 Spielern an und kassierte eine deutliche Niederlage. Die Gastgeber machten von Beginn der Partie Druck und schossen in den ersten zehn Minuten fünfmal Richtung SG-Tor. In der 11. Minute kamen die „Schützlinge“ erstmals gefährlich vor das Müllenbacher Tor. Der stark aufspielende G. Schmitz spielte zwei Gegenspieler an der Torauslinie aus und passte in die Mitte Richtung A. Gleich, der den Ball aber verpasste. Nach einer Viertelstunde Spielzeit erzielte Müllenbach die hochverdiente 1:0 Führung aus 20 m. Nur zwei Minuten später segelte ein Eckball in den fünf-Meter-Raum der SG und ein Angreifer erzielte per Kopf das 2:0. In der 28. Minute legte M. Körner auf G. Schmitz ab, dessen Schuss rechts am Tor vorbei flog. Kurz darauf konterten die Hausherren die SG klassisch aus und M. Philippi bewahrte im SG-Tor sein Team vor dem nächsten Treffer. In der 34. Minute der schönste Treffer des Abends. W. Seul traf mit einem Freistoß von der linken Angriffsseite aus 23 m in den rechten Winkel des Müllenbacher Tores. Knapp zehn Minuten später verloren die SG-ler 25 m vor dem eigenen Tor unnötig den Ball und ein Angreifer netzte zum 3:1 Halbzeitstand ein. In der 53. Minute erzielten die Hausherren nach einem überflüssigen Foul mit anschließendem Freistoß per Kopf aus kurzer Entfernung das 4:1. Nachdem Müllenbach zunächst noch Pech mit einem Pfostentreffer hatte, blieb M. Philippi in der 75. Minute Sieger in einer ein-zu-eins-Situation. Fünf Minuten später marschierten die Gastgeber durch die Mitte und erzielten das 5:1. Der mittlerweile eingewechselte D. Schütz legte in der 81. Minute quer zu G. Schmitz und dieser erzielte das 5:2. Müllenbach erhöhte nach einer unglücklichen Faustabwehr vom SG-Keeper zunächst auf 6:2 und in der der 87. Minute zum Endstand von 7:2. Die Rumpfelf schlug sich wacker, nahm allerdings auch aus dieser Partie keine Punkte mit. Die Abwehrreihen müssen dringend geschlossen werden, wenn beim nächsten Spiel am 3.11.2019 in Königsfeld gegen Franken im Abstiegskampf ein Dreier erreicht werden soll.

Kader: Marco Philipp, Marcel Schmitz, Alexander Gleich, Tom Schlorke, Gordian Schmitz, Lukas Göbel, Marco Behnke, Michael Ockenfeld, Moritz Körner, Willi Seul, Tim Kohlenbeck, Dennis Schütz und Timo Porz