Aktuelles

KRAV MAGA Streetfight

Selbstverteidigung für die Straße

 

 

 

 

 

 

 

Selbstverteidigung für den Ernstfall

Beim VFL läuft seit November ein Selbstverteidigungskurs, bei dem Techniken für  Selbstvertreidigungs Situationen aus dem wirklichen Leben  auf der Straße simuliert wird. 

Andreas Delies aus Kruft ist spezialist für Streetfight Techniken. Er trainiert die Brohler für den Ernstfall. Was ist wenn jemand mit dem Messer auf euch zukommt? Was kann ich machen wenn mich jemand würgt? Wie kann ich reagieren wenn ich am Boden liege und bedroht werde? Was kann ich tun wenn ich belästigt werde? Wie kann ich gefährlichen Situationen von Anfang an aus dem Weg gehen? Viele Fragen werden mit der entsprechenden Möglichkeit beantwortet. 

 

 

 

Streetfight Training mit Andreas Delies

Andreas Delies, Kampfsportler aus Kruft, macht seit über 40 Jahren Kampfsport. Neben Karate und Wing Tsun trainiert er heute Selbstverteidigung im Rahmen von Straßenkampf. Selbstverteidigung wie man sie auf der Straße bei einem tatsächlichen Angriff eines Angreifers mit und ohne Waffen benötigen würde. Die Brohler nahmen mit viel Spaß und Freude am Training teil. Ganz gespannt verfolgten sie die Techniken die Andy mit seinem Schüler demonstrierte und versuchten diese ebenfalls umzusetzen. Die Mitglieder sind sehr erfreut über die neue Trainingsvielfalt im Training. Sie freuen sich jetzt schon auf weitere Trainingseinheiten mit Andy. Ebenfalls auf den geplanten Selbstverteidigungs Kurs der noch in diesem Jahr stattfindet. Termine werde noch bekannt gegeben. 

 

 

 

 

Neue Meister im Taekwondo

 

Am vergangenen Samstag fand in Brohl nach längerer Zeit wieder eine Schwarzgürtel Prüfung statt. Max Link und Kiana Bersch haben nun viele Jahre darauf hin trainiert diese Gürtelprüfung machen zu dürfen. Eine DAN Prüfung erfordert sehr viel Können im Bereich der Sportart Taekwondo und zudem Disziplin gegenüber dieser Sportart und des Weges dorthin sowie eine Menge Kondition. Dieses ist nicht in kurzer Zeit zu erlernen. Taekwon-Do ist die koreanische Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung. Es ist ursprünglich eine Kampfkunst, die als Zen Kunst geübt, vielfältige positive Auswirkungen sowohl auf die körperliche als auch auf die geistige Stärke des Übenden hat. Kiana und Max mussten als erstes die komplette Taekwondo Trainingsstunde alleine leiten. Anschließend wurden die Hyong (Formenlauf) geprüft. Daraufhin mussten sie Selbstverteidigungstechniken vorzeigen. Im anschließenden Freikampf konnten Sie ihre gelernten Techniken beweisen. Beim Bruchtest musste jeder mit jeweils 3 Techniken ein Brett durchbrechen. Nach schweißtreibenden 2,5 Stunden wurden sie noch dem theoretischen Prüfungsteil unterzogen und konnten dann endlich Ihre Urkunde und ihren schwarzen Gürtel in Empfang nehmen. A.Se