Deutsche Meisterschaft 2012 in Hohenlimburg

  • Medaillen bei Deutscher Meisterschaft im Kanuslalom
  • Platz 1 im Deutschen Mannschaftspokal

Brohl. Die Herren der Kanuslalommannschaft startete am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften auf der Lenne im Kanupark Hohenlimburg. Der KC Hohenlimburg hatte für den Deutschen Kanuverband die Meisterschaften ausgerichtet und einen Top-Event organisiert. Eine starke Medienpräsenz zeigte, dass der erfolgreiche Kanuslalom im Olympischen Jahr spannende Wettkämpfe versprach.

Für den VfL Brohl gingen 4 Sportler an den Start. Der Samstag galt als Qualifikation für die Finals und gleichzeitig als letzter Lauf zum Deutschland Cup. Als erster ging Florian Mannheim im Einerkanadier an den Start. Nach dem ersten Lauf auf dem 4. Rang, reihte er sich nach dem zweiten Durchgang auf dem 5. Platz ein und qualifizierte sich für das Semifinale der Besten 22 am Sonntag.

HLim_02

Tobias Mannheim zeigte seine Klasse im Einerkajak und fuhr im teilnehmerstärksten Feld der Meisterschaft mit zwei soliden Läufen auf den 17. Platz. Vereinskamerad Marc Rusche hatte nicht das Glück ins Semifinale der besten 42 zu kommen und belegte den 47.Rang. Rusche bewies aber mit zwei schnellen Fahrzeiten, leider 6 Strafsekunden im Gepäcke, dass er durchaus ins Semifinale hätte einziehen können.

In der Klasse der Zweierkanadier gingen mit Buchloh - Rusche und Mannheim – Mannheim gleich zwei Boote in dieser Klasse ins Rennen. Kai Buchloh und Marc Rusche im ersten Boot hatten einigen Trainingsrückstand zu überbrücken und konnten sich nicht ins Semifinale einfahren, Sie belegten den 22. Platz bei dieser Meisterschaft. Bei den Brüdern Mannheim sah es anders aus, 50 Strafsekunden im ersten Lauf brachten sie auf einen der letzen Plätze. Der zweite Durchgang brachte den Erfolg und mit dem 12. Rang eine Runde weiter.

HLim_03

Nach den Qualifikationsrennen wurden die ersten Meisterschaftstitel in den Mannschaftswettbewerben ausgetragen, bei denen drei Boote gleichzeitig die Strecke befahren. In den Herren Bootsklassen hatte der Kanuverband Rheinland eine Renngemeinschaft gemeldet und die drei besten Boote der Einzelläufe konnten sich hierfür qualifizieren. Im C1 fuhr Florian Mannheim mit Alexander Funk und Eric Mendel vom KSV Bad Kreuznach ein fehlerfreies Rennen. Mit nur 1,12 Sekunden Rückstand belegten sie den dritten Platz hinter der Mannschaft aus Augsburg und Leipzig.

Im Kajak startete Tobias Mannheim ebenfalls in einer Renngemeinschaft mit Renè Jäckels und Andre Kupka aus Bad Kreuznach. Mit einer überragenden Leistung und fehlerfreien Lauf konnten sie nach dem ersten Lauf auch noch auf Bronze hoffen.

Mit einem Vorsprung von einer Sekunde vor der Mannschaft aus Schwerte startete man in den zweiten Durchgang. Das Team aus dem Rheinland konnte sich verbessern aber die Schwerter zogen mit einem minimalen Vorsprung vorbei. Es siegte das Team aus Augsburg vor der Mannschaft vom Kanuring Hamm.

HLim_01

Im Zweierkanadier konnten die Brohler Brüder Mannheim-Mannheim ebenfalls eine Bronzemedaille im Team mit Funk-Mendel und Bahmann-Senft erpaddeln. Hier siegte das Team Leipzig vor einer Renngemeinschaft aus NRW.

Für Florian Mannheim, Eric Mendel und Alexander Funk hieß es dann noch einen zusätzlichen Pokal bei der Siegerehrung zu erhalten. Der Sieg des Deutschen Mannschaftspokals im Einerkanadier, ein Wettbewerb der über mehrere Rennen ausgetragen wird, war zu feiern.

Der Finaltag am Sonntag brachte dann leider nicht die gewünschten Ergebnisse. Florian Mannheim fuhr als Elfter im Semifinale knapp am Finale der Besten 10 vorbei. Bruder Tobias lenkte sein Kajak auf den 22. Platz und blieb auch hinter seinen Erwartungen. Das Erreichen des Finales der besten Zehn im Zweier war dann ein Lichtblick für beide. Mit einem 10. Rang schlossen sie dieses Rennen ab. Nach einer nüchternen Beurteilung meinten die Brohler Leistungsträger, dass der Samstag mit 8 Rennläufen doch eine zu hohe Belastung war und man für die kommende Saison weniger Doppelstarts machen möchte.

 

21.09.12

Schülerländerpokal in Sachsen-Anhalt

Haynsburg. Die Deutsche Schülerelite des Deutschen Kanuverband traf sich in Haynsburg zum Länderpokal im Kanuslalom. Für den VfL Brohl reisten 4 Schüler nach Sachsen-Anhalt um sich auf der Weißen Elster zu messen.

Der Samstag stand im Zeichen eines Nachwuchsrennens bei dem sich die Besten für den Ländervergleich am Sonntag qualifizieren wollten. In diesen Rennen konnten die Brohler Sportler für den VFL hervorragende Ergebnisse einfahren. So steuerte Simon Hartmann sein Kajak auf den 6. Platz in der Altersklasse B unter 54 Mitstreitern. Im Einerkanadier erreichte er Platz 8.

Mit Maximilian Fitz-Gibbon startete Simon noch im C2 der Alterskasse A und belegte den 11. Platz. Xaver Robrecht und Marvin Katzenberger steuerten ihren Zweierkanadier ebenfalls auf einen guten 13. Rang. Im Kajak reihte sich Katzenberger in der Ergebnisliste in der 23. Position ein. Vereinskamerad Robrecht erzielte hier Platz 40 im teilnehmerstärksten Feld der Schüler A.

Hay_01

Xaver Robrecht versuchte sich dann noch im Einerkanadier. Am Ende konnte er mit dem 16. Rang bei seinem ersten Wettbewerb in dieser Disziplin zufrieden sein. Maximilian Fitz-Gibbon startete ebenfalls im Einerkanadier. Mit dem 13. Platz blieb er hinter seinen Erwartungen und seinem Können. Trotz allem qualifizierten sich alle Brohler Boote zur Landesmannschaft Rheinland-Pfalz.

Hay_02

Mit teilweise 10 Rennläufen am Tag hatten die jungen Sportler ein enormes Pensum um sich gegen die 13 Landesverbände durchzusetzen. Da alle hervorragende Leistungen in das Mannschaftsergebnis einbrachten, konnte das kleine Team aus Rheinland-Pfalz sich auf dem 6. Platz behaupten.

Mit Zuversicht schauen die Brohler Trainer ins nächste Jahr, wenn auf gleicher Strecke die Deutschen Schülermeisterschaften ausgetragen werden.

 

21.09.12

Ein Medaillensatz für Brohler Kanuten

Fürth. Am letzten Juliwochenende fand auf der Regnitz der Fürther Kanuslalom statt. Etwa 160 Starter, vor allem aus Bayrischen Vereinen fanden den Weg nach Franken. Der VfL Brohl ging mit 4 Sportlern an den Start.

Xaver Robrecht und Marvin Katzenberger eröffneten im Canadier Zweier die Rennen der Brohler. Mit zwei fehlerfreien Läufen fuhren die beiden in ihrem zweiten Rennen im C2 auf den ersten Platz und konnten sich über Gold freuen.

Fuerth_02

Am Sonntag waren hauptsächlich die Kajak Disziplinen an der Reihe. Im Rennen der männl. Jugend startete Moritz Göbel aus Gönnerdorf. Mit kleinen Schwierigkeiten steuerte er sein Boot auf den 11. Platz. Robrecht und Katzenberger gingen ebenfalls im K1 an den Start. Bei den männl. Schülern A sichert sich Marvin Katzenberger seine erste Medaille in seiner Einzeldisziplin und kam auf den dritten Rang. Xaver Robrecht aus Niederzissen steuerte sein Boot mit soliden Läufen auf den 9. Platz.

Im Rennen der Herren ging Tobias Mannheim an den Start. Mit Rang 1 nach dem ersten Lauf musste er im zweiten Lauf lediglich Lokalmatador Friedemann Bartel aus Fürth ziehen lassen.

Das letzte Rennen waren die Team Wettbewerbe bei denen sich die Brohler Mannschaft bei der männl. Jugend 3xK1 mit der Besetzung Katzenberger, Göbel und Robrecht den 6. Platz sicherten.

 

23.08.12

VfL Nachwuchskanuten auf der Überholspur

  • Bilanz des Wochenendes:
    2 x Gold, 4 x Silber und 1 x Bronze


Bergheim. Der Kanuclub Bergheim lud ein zum 11. Nachwuchsslalom an die Erft. An zwei Tagen konnten sich die Schüler in zwei getrennten Rennen messen. Der Vfl Brohl nutzte diese Kanuslalomregatta um mit der Schülermannschaft einen Vorbereitungswettkampf zur Deutschen Schülermeisterschaft in Günzburg zu absolvieren.

Marvin Katzenberger , Xaver Robrecht und Simon Hartmann vertraten die Farben des Vfl Brohl. Robrecht- Katzenberger ist die neue Besetzung im Zweierkanadier der Schüler Altersklasse A, die in ihren ersten Wettkämpfen gleich die Konkurrenz auf die Plätze verwies und an beiden Tagen siegte.

Rob-Kat

Simon Hartmann steuerte sein Kajak im teilnehmerstarken Feld der Schüler B an beiden Tagen auf den 2. Rang. Mit der gleichen Leistung startete Hartmann noch in der Einerkanadierdisziplin und erreichte auch hier an beiden Tagen Silber.

Marvin Katzenberger und Xaver Robrecht konnten dann ihre Klasse im K1 unter Beweis stellen. Im teilnehmerstärksten Feld der Schüler A war die Bilanz des ersten Tages mit Platz 6. für Katzenberger und Platz 7. für Robrecht erfreulich. Am Sonntag legte Katzenberger noch einen auf und belegte mit einer Top Leistung den undankbaren 4. Rang und verfehlte das Siegerpodest nur knapp. Robrecht fuhr in einem soliden Rennen auf Platz 8.

In der Kajakmannschaft startete der Vfl Brohl noch mit allen drei Schülern und erreichte den 3.Rang bei den Vereinsmannschaften. Mit dieser Bilanz schauen die Trainer und Betreuer gespannt auf den Saisonhöhepunkt die Deutschen Schülermeisterschaften am 16. - 17. Juni in Günzburg.

MaKa

 

10.06.12

Frühjahrs-Klassiker des VfL zum Leben erweckt

Brohl. Am vergangenen Christi-Himmelfahrts-Wochenende waren 20 Brohler Wassersportler im Karwendelgebirge unterwegs und ließen damit die frühere Standard-Tour zum Leben erwecken.

Isar_01

Vom Baisis-Lager auf dem Campingplatz "Isarhorn" in Mittenwald wurden zahlreiche Bäche in der Umgebung wie Isar, Ammer, Rißbach, Inn und Loisach gepaddelt. Unter der Leitung der jungen Wildwasserfahrer des Vereins - die zur Verstärkung der Gruppe auch befreundete Paddler aus Nachtbarvereinen eingeladen hatten - konnten die jugendlichen und jung gebliebenen Teilnehmer sicher an das Befahren natürlicher Alpengewässer herangeführt werden. Aufgrund des hervorragenden Wetters machte dabei auch der ein oder andere Schwimmer im eiskalten Gletscherwasser nichts aus.

Begeistert von den schönen Bergen und der Action auf den Bächen aber auch müde durch die Anstrengung und die lange Heimfahrt kehrte die Gruppe am Sonntag-Nacht nach Brohl zurück.

Die nächste Mehrtagestour der Brohler Wassersport-Jugend startet am ersten Augustwochenende an eine Wildwasser-Trainingsstrecke in der Nähe von Lyon in Frankreich.

Isar_02

 

03.06.12